Neuigkeiten von CLEAN

Engagement für Flüchtlinge: Wir geben jungen Menschen eine Lebensperspektive

21.12.2017 - Wenn Sie uns kennen, wissen Sie ja bereits, dass für uns Werte wie Respekt, Wertschätzung, Ehrlichkeit und gegenseitiges Wohlwollen keine leeren Worte sind.

Das gilt für unsere Kunden genauso wie für unsere Mitarbeiter. Unsere hohen ethischen Werte bewegen uns auch dazu, soziale Verantwortung zu übernehmen. Sei es durch umweltfreundliche Reinigungsprodukte oder die Integration von Flüchtlingen. Als vor einiger Zeit der gemeinnützige Verein Ausbildung statt Abschiebung e. V. (AsA) aus Bonn an uns herangetreten ist, jungen Flüchtlingen eine Lebensperspektive anzubieten, haben wir natürlich nicht gezögert, dieser Bitte nachzukommen.

Mehr als nur eine Ausbildung
Seitdem hat sich viel getan. Wir haben nicht nur mehrfach Orientierungspraktika angeboten, sondern auch drei junge Flüchtlinge in die dreijährige Ausbildung zum Gebäudereiniger übernommen. Doch damit nicht genug. Wir übernehmen für unsere Schützlinge auch den Kontakt mit der Ausländerbehörde, damit für die Zeit der Ausbildung eine Duldung ausgesprochen wird. Zusätzlich zur Ausbildung bieten wir auch auf eigene Kosten Nachhilfeunterricht in Deutsch und Mathematik an. Der Unterricht findet in unserer Zentrale während der Arbeitszeit statt. Darüber hinaus helfen wir unseren jungen ausländischen Auszubildenden auch bei Behördengängen und sonstigen Angelegenheiten.

Hilfe zur Selbsthilfe

Warum wir das alles tun? Wir wollen helfen! Denn jugendliche Flüchtlinge haben quasi keine Lebensperspektiven, insbesondere wenn sie unbegleitet nach Deutschland kommen. Dann ist es für sie praktisch unmöglich, einen gesicherten Aufenthaltsstatus zu erhalten. Dieser ungesicherte Aufenthalt ist jedoch nicht die einzige Hürde. Auch die aktuell geltenden Arbeitsbeschränkungen verbauen den jungen Menschen die Chance, einen Ausbildungsplatz zu finden und damit einen sinnvollen Alltag zu erleben. Zusammen mit AsA setzen wir uns dafür ein, dass junge Flüchtlinge während ihrer Berufsausbildung in Deutschland eine Arbeitserlaubnis bekommen. So wird das Motto des Vereins „Ausbildung statt Abschiebung“ zum Programm.